Seiteninhalte

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

PRP - Haarausfall - Praxis für Naturheilkunde Chemnitz - Denise Hengst
Praxis Naturheilkunde Chemnitz - Logo

Tel.: +49 (0) 371 918 888 16 | E-Mail: info1@praxis-naturheilkunde-chemnitz.de

 


Menü

Entflammen Sie die Kraft Ihres Lebenselixiers.
Erstrahlen Sie in den prachtvollsten Farben
und Facetten wie ein edler Diamant.



 

 (unter Verwendung von medikamentösen Zusätzen/Arzneimittelpräparaten)

 

man 2367953 1920Volles, vitales und prachtvolles Haar gilt sowohl bei Männern als auch Frauen als Sinnbild der Jugendlichkeit. Doch vor allem Männer sind  spätestens ab 40 aufwärts vom stetigen Schwinden ihrer Haarpracht betroffen. Mit teuren Tinkturen, die eigentlich nie etwas bringen, versuchen viele diesen Prozess aufzuhalten – oder lassen sich für viel Geld und unter großem Aufwand Haare transplantieren.

 

Eine wissenschaftlich gut belegte Alternative die eigenen Haare länger zu behalten und mit genügend Nährstoffen zu versorgen ist die PRP-Methode – also eine Eigenbluttherapie – die ich Ihnen in meiner Fachpraxis anbiete.

 

Die Grundlage der PRP-Methode gegen Haarausfall liegt in der Tatsache, dass im Lauf der Zeit auf ganz natürliche Art und Weise die Selbstheilungskräfte des Körpers nachlassen. Das betrifft verschiedene Bereiche, zum einen verheilen Wunden langsamer. Aber auch ästhetische “Lücken”, unschöne Makel, treten auf. Die Haare fallen zunehmend aus, es verliert an Brillanz und Stärke oder das Gesicht an jugendlicher Frische. Der Grund dieser Entwicklung ist, dass absterbende und kranke Zellen, wie eben auch an den Haarwurzeln in der Kopfhaut, sich nicht mehr erneuern und Blutgefäße absterben. Das Ergebnis ist eine Unterversorgung des empfindlichen Bereichs in der Haut. Im Gesicht macht sich das durch schwindende Spannkraft und Falten bemerkbar, die ebenfalls mit PRP und behandelt werden können.

 

 

98Was ist PRP nun genau?

 

Die Abkürzung PRP steht für „Platelet Rich Plasma“ bzw. „Plättchen-Reiches-Plasma“, welches durch ein spezielles Aufbereitungsverfahren aus dem Blut des Patienten gewonnen wird.

 

Da das eigene Blut des Patienten zur Therapie entnommen, aufbereitet und verwendet wird, spricht man auch von Vampir-lifting, autologer Bluttherapie oder Eigenbluttherapie für die Haare.

 

Die einzelnen Bestandteile des Blutes werden durch Zentrifugalkraft voneinander getrennt und nach Erythrozyten (rote Blutkörperchen), Thrombozytenarmes Plasma / PPP und Thrombozytenreiches Plasma / PRP (Blut ohne rote Blutkörperchen) unterteilt. Das plättchenreiche Plasma ist ein besonders wertvoller Blutbestandteil. Da es das Wachstum in Zellen verbessern und die Durchblutung anregen kann.Das Blutplasma enthält neben Wachstumsfaktoren und Zytokinen eine besonders hohe Konzentration an Blutplättchen und Mikronährstoffen. Dieses Plasmakonzentrat hilft den Haarwurzeln bei der Zellerneuerung, liefert Nährstoffe und hilft, das Wachstum anzuregen. Damit es an der Stelle wirkt, wo es benötigt wird, spritze ich das plättchenreiche Blutkonzentrat in die Kopfhaut.

 

 

Welche Wirkung hat die PRP-Behandlung auf Haare?

 

PRP4Die Thrombozyten/ Blutplättchen sind die kleinsten Zellen im Blut. Sie enthalten wertvolle Mikronährstoffe und Wachstumsfaktoren, also Proteine, welche die Zellproliferation und somit die Zellregeneration und Wundheilung positiv beeinflussen.

 

Die durch PRP Therapie von den Thrombozyten freigesetzten Wachstumsfaktoren aktivieren die Stammzellen an den Haarwurzeln und Haarfollikeln. Dadurch gehen sie von einem Ruhezustand in einen aktiven Zustand über und beginnen mit der Bildung von neuen Haaren. Darüber hinaus wird die Durchblutung und Gefäßneubildung der Kapillare um die Haarwurzeln herum stimuliert, was zu kräftigem Haarwuchs führt.

 

Durch diese PRP Haarwurzelbehandlung ist es also ohne chemische oder synthetische Mittel möglich, die Selbstheilungskräfte des eigenen Körpers zu aktivieren, um von den positiven Eigenschaften zu profitieren. Die Zellerneuerung wirkt wie eine Verjüngungskur für die Haarwurzeln.

 

Zusammengefasst lässt sich also sagen, dass die PRP-Behandlung der Haare die bestehenden Haarwurzeln kräftigt und inaktive Haarwurzeln wieder reaktivieren kann. Dies führt zu einer besseren Haardicke und auch die Haardichte nimmt wieder zu. Daher ist die Eigenbluttherapie der Haare häufiger Bestandteil einer Therapie gegen Haarausfall und begleitet in aller Regel eine Haarverpflanzung.

 

 

PRP-Behandlung gegen typische Haarausfall-Muster

 

hair 248050 1920Verschiedene Haarausfallformen lassen sich sehr erfolgreich mit der Eigenbluttherapie behandeln. Die wissenschaftlichen Erfahrungen zeigen, dass alle Formen von Haarausfall bei Männern und Haarausfall bei Frauen effektiv mit PRP behandelt werden können. Zu den häufigsten gehören:

 

Erblich bedingter Haarausfall
Bei erblich bedingtem Haarausfall (androgenetischer Haarausfall) führt das Sexualhormon Dihydrotestosteron (DHT) zur zunehmenden Schädigung der haarfollikelversorgenden Gefäße. Unbehandelt kann sich die verminderte Blut- und Nährstoffversorgung bis zur Zerstörung der Haarfollikel fortsetzen, welche sich letztlich durch entsprechenden Haarverlust bei Frauen und Männern zeigt.

 

Kreisrunder Haarausfall

Bei kreisrundem Haarausfall (Alopecia areata) werden durch eine Autoimmunreaktion Haarfollikel von den eigenen Abwehrkräften angegriffen. Diese Immunreaktion ruft kahle Stellen hervor, im Kopfhaar oder im Bart, in Augenbrauen oder sonstigem Körperhaar. Sobald der Haarausfall gestoppt wurde, können viele Haarwurzeln wieder reaktiviert werden.

 

hair 248049 1920Diffuser Haarausfall
Wenn Kopfhaar über den gesamten Kopf ausdünnt, spricht man von diffusem Haarausfall (diffuse Alopezie bzw. telogenes Effluvium). Die Ursachen hierfür sind vielfältig. Meist stecken eine Erkrankung, eine Mangelerscheinung oder eine Hormonveränderung hinter dem Haarausfall. Dadurch wird die Wachstumsphase verringert und Haare sind oft brüchig und dünner. Die meisten betroffenen Haarwurzeln sterben nicht ab, sondern sind im Ruhemodus.

 

Sonstige Haarausfall-Formen
Neben den oben genannten Formen gibt es weitere Haarausfall-Formen, die körperliche oder psychische Ursachen haben. Auch eine Kombination der Ursachen ist nicht selten.
Zudem wird unterschieden, ob die Haarfollikel beim Ausfallen vernarben (also absterben und kleine Narben entstehen) oder nicht-vernarben (Haarwachstum ist gestört, Haare wachsen nicht korrekt und fallen frühzeitig aus oder wachsen kaum).

  

 

Wieso hilft PRP gegen Haarausfall? Was macht das PRP so einzigartig?

 

prp2Mit zunehmendem Alter kann der menschliche Körper gewissen Abbauprozessen und Zellschäden nicht mehr so effektiv entgegenwirken wie in jungen Lebensjahren. Die physischen Alterungsprozesse werden zunehmend spür- und sichtbar und die natürlichen Selbstheilungskräfte nehmen im Laufe der Zeit ab. Auch das Volumen, die Strukturen und das Erscheinungsbild der Haare verändern sich. Die Haare erscheinen in einer anderen Farbe und verlieren an Vitalität und fallen in einigen Fällen auch aus. 

 

1. Diesem fortschreitenden Alterungsprozess kann die PRP Haarausfallbehandlung entgegenwirken, denn die im PRP vermehrt enthaltenen wertvollen Nährstoffe und wichtigen Wachstumsfaktoren regen die Fibroblasten zur körpereigenen Elastan-, Kollagen- und Hyaluronsäure-Produktion an.

 

2. Bei der PRP Therapie wird die Zellregeneration der Haarwurzeln stimuliert, zusätzliche Stammzellen werden ins Gewebe angelockt und es kann mehr Feuchtigkeit binden.

 

3. Diese Prozesse sorgen für eine Revitalisierung des Kopfhautgewebes und der Haarfollikel. Sie können das Haarwachstum anregen.

 

4. Das injizierte Blutplasma stimuliert die Zellproliferation letztlich so, dass die Anzahl der neu gebildeten Zellen höher ist, als die Anzahl der absterbenden Zellen.

 

Auf diese Art und Weise kann Haarausfall bei Männern und Frauen zielgerichtet verlangsamt oder gar gestoppt und gesundes langfristiges Haarwachstum gefördert werden.

 

Der Einsatz der PRP Haarwurzelbehandlung  kann auch unter Beimischung von Vitaminen und haarstärkenden Substanzen im Sinne von Meso-Therapie der Haarfollikel und Kopfhaut erfolgen und somit noch wirkungsvoller sein.

 

 

Ablauf einer PRP-Behandlung

 

Vor der Behandlung

 001

  • Haare waschen: Am Tag der PRP Behandlung sollten die Haare vor Behandlungsbeginn gewaschen werden. Bis direkt vor der PRP-Behandlung ist die normale Nahrungsaufnahme inklusive Kaffee oder Tee möglich.
  • Medikamente: Vor der Eigenblut-Behandlung mit PRP ist die Einnahme von nichtsteroidalen Antirheumatika, Aspirin oder Ibuprofen möglich. Denn diese Mittel haben keinen Einfluss auf die Qualität des plättchenreichen Plasmas. Wenn jedoch über eine längere Zeit von mehreren Wochen Aspirin, ASS 100 oder Marcumar als Blutverdünner eingenommen wurde, dann sollte dies mit dem Arzt koordiniert werden.
  • Aufbereitung des Blutes: Wie bei einer normalen Blutabnahme, wird den Patienten eine kleine Menge venöses Blut aus dem Arm entnommen. Das Blut wird zentrifugiert, so dass schließlich das plättchenreiche Plasma separiert wird und zur Injektion bereit steht.

 

Die Behandlung

 

991

  • Injektion: Das aufbereitete Blut wird in die Kopfhaut injiziert. Die Injektion / Einspritzung von aufbereitetem Eigenblut erfolgt in das subkutane Hautgewebe der Kopfhaut.
  • Aufgrund unserer minimalinvasiven Injektionstechnik ist eine Betäubung der Kopfhaut nicht nötig. Jedoch kann die Betäubung der Kopfhaut auf Wunsch erfolgen.
  • Es entstehen auch keine Narben durch die Behandlung, die kleinen Nadelstiche verheilen narbenfrei.
  • Die PRP-Behandlung der Haare dauert zwischen 60 und 90 Minuten. Je nach Ursache des Haarausfalls sollte die PRP-Therapie aus etwa fünf einzelnen PRP Behandlungen bestehen, die in zeitlichen Abständen von 3 - 4 Wochen erfolgen. Der erzielte Therapieeffekt sollte ggf. mit einer Einzelbehandlung jährlich aufgefrischt werden.

 

Nach der Behandlung

 

Direkt nach der Behandlung können die Haare wieder normal frisiert werden und der Patient ist sofort wieder arbeits-, gesellschafts- und reisefähig. Die Haare sollten lediglich im Anschluss an die Behandlung möglichst nicht sofort gewaschen werden. Es gibt also keine Ausfallzeit, aufgrund einer Narkose o.ä., wie bei operativen Eingriffen.

 

 

PRP-Haarausfallbehandlung im Überblick

 

Geeignet für:  

Frauen und Männer mit dünnem, feinen, lichten Haar und allen Formen des Haarausfalls, auch als präventive Behandlung bei drohendem Haarausfall

 

Dauer je Behandlung:

Je nach Umfang zwischen 60 - 90 Minuten

 

Umfang der Therapie:

Etwa 5-6 Behandlungen im Abstand von 4 Wochen, dann je nach Haarausfall-Erkrankung 1-2 Auffrischungsbehandlungen jährlich

 

Wirkung der Therapie:

Regeneration und Revitalisierung der Haarfollikel, Stabilisation des gesunden Haarwachstums

 

Betäubung:

Nicht erforderlich, da wenig schmerzhaft

 

Kosten:

ab 285 € pro Behandlung

 

Vorteile:

Minimalinvasive Behandlung zur Aktivierung körpereigener Selbstheilungskräfte, gezielt lokal und individuell einsetzbar, natürliche und nachhaltige Erfolge, keine Nebenwirkungen, keine Narben

 

Vereinbaren Sie einen Termin für Ihre PRP-Haarbehandlung!

 

Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Beratungstermin zur Eigenblutbehandlung unter: 0371 918 888 16 oder schreiben Sie mir eine Mail mit Ihrem Anliegen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Ich freue mich auf Sie!

 


Newsletter




Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.