Praxis Naturheilkunde Chemnitz - Logo

Tel.: +49 (0) 371 918 888 16 | E-Mail: info@praxis-naturheilkunde-chemnitz.de


Menü

Entflammen Sie die Kraft Ihres Lebenselixiers.
Erstrahlen Sie in den prachtvollsten Farben
und Facetten wie ein edler Diamant.



 

Kinesiologie - Was ist das?

 

Die Kinesiologie ist eine noch recht junge angewandte Disziplin und etablierte sich in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts in Amerika. Obwohl ihre Wirksamkeit vielfach unter Beweis gestellt wurde, erlebt sie bis heute immer noch mancherlei Anfeindungen in der europäischen Schulmedizin. Die Menschen allerdings, die mithilfe der Kinesiologie sowohl diagnostisch wie auch therapeutisch einen Weg herausgefunden haben aus zum Teil langjährigen chronischen Erkrankungen, werden sich ein Leben ohne Kinesiologie nicht mehr vorstellen wollen.
Es gibt viele Ausrichtungen in der Kinesiologie, aber nur einem der heute namhaften Anwender-Persönlichkeiten ist es gelungen, aus den diversen Ansätzen seiner Vordenker ein vollständiges System, eine intelligente, in sich schlüssige Methode zu konzipieren, welche die Diagnose und Therapie in gleichem Maße berücksichtigt.

 

Dr. med. Dietrich Klinghardt, ein außergewöhnlicher Arzt und Mensch, entwickelte mit seinem breiten, praktischen medizinische-wissenschaftlichen Ansatz die „Angewandte Kinesiologie“.

 

Ihr großer Vorzug und potenzieller Nutzen liegt darin, dass sie Ihrem Körper erlaubt, unmittelbar mitzuteilen, was zur Behebung oder Begradigung eines bestimmten Problems oder zur Erreichung eines angestrebten Ziels getan werden kann. So wird sichergestellt, dass nur jeweils die angemessenen, vom Körper geforderten und akzeptierten Maßnahmen ergriffen werden. Der Körper gibt vor, was wann wo und in welcher Reihenfolge getan werden soll. Mit Hilfe des Muskeltestens lassen sich "maßgeschneiderte" Therapiewege entwickeln und kürzere Behandlungszeiten erreichen.em Maße berücksichtigt.

 

In der Kinesiologie geht man davon aus, dass alle Ebenen des Menschen (siehe dazu "Die 5 Ebenen des Heilens") miteinander symbiotisch verknüpft sind. Über den sogenannten Muskeltest besteht die Möglichkeit, sowohl mit Ihrem Körper, Ihrer Seele und Ihrem Geist zu kommunizieren. Die Kinesiologie ist eine fundierte Lehre, die sich auf Erfahrungswissen gründet. Sie erfordert viel Wissen und Können – Dr. Klinghardt sagt: „Den Muskeltest zu beherrschen, ist ein Kunst, die mit Liebe und Geduld erlernt werden will.“

 

Psycho-Kinesiologie - Ein neuer Weg in der psychosomatischen Medizin

 

Die speziell von Dr. med. Klinghardt konzipierte Psycho-Kinesiologie kündet über ihre eigentlichen Inhalte hinaus von einer neuen Medizin, die geisteswissenschaftliche-philosophische, naturwissenschaftliche und transrationale Erkenntnisse im Sinne wahrer holistischer Medizin vereinigt.

 

Psycho-Kinesiologie ist geprüfte echte Lebenshilfe, die konkret mit unserem Leben und Alltag, der Zukunft und Vergangenheit zu tun hat. Sie eröffnet über den Weg persönlichen Wachstum und Entwicklung die Chance, das tägliche Leben gelingender zu gestalten. Psycho-Kinesiologie bietet also nicht nur dem erkrankten, sondern auch dem sich nach Entwicklung sehnenden Menschen eine Hilfestellung im Erkennen und Überwinden lebensfeindlicher Barrieren, die sich auch als negative Glaubenssätze in Form eines „eigenen Gesetzesbuches“ tief im Menschen verankert haben können.

 

In seinem „Lehrbuch der Psycho-Kinesiologie“ wird Folgendes zitiert:

 

"Die Psycho-Kinesiologie (PK) ist wohl die „eleganteste“ Methode, Konflikte aus der Vergangenheit aufzudecken, zu heilen und schließlich zu einer Quelle von Kraft, Gesundheit und Kreativität werden zu lassen. Sie ist kein Ersatz für klassische Psychotherapie, sondern eine Heilmethode, die auf eigenen Füßen steht."

 

Psycho-Kinesiologie ist eine Behandlungstechnik, die auf folgenden Grundannahmen beruht:

  • Jede körperliche Erkrankung hat ihren Ursprung ganz oder zum Teil im Unterbewussten, wo alle Kindheitserinnerungen gespeichert sind. Wenn die Erinnerungen konfliktbeladen sind, sprechen wir von einem unerlösten seelischen Konflikt (USK).
  • Jeder Mensch hat viele dieser unerlösten seelischen Konflikte. Der Konfliktinhalt bestimmt später die Art der Erkrankung, während die Schwere des Traumas die Schwere der Erkrankung bestimmt.
  • Zwischen dem Zeitpunkt des Traumas und dem Beginn der Erkrankung können Jahre oder Jahrzehnte vergehen.
  • Heilung wird erzielt, wenn sich der Patient an den Konfliktinhalt erinnert, der Konflikt neurophysiologisch vom Nervensystem entkoppelt wird und wenn die zur Zeit des Urprungstraumas verinnerlichten einschränkenden Glaubenssätze ausgelöscht werden.
  • Der Konfliktinhalt ist in das Unterbewusste „verdrängt“ worden. Er kann nur durch therapeutische Arbeit mit dem Unterbewusstsein in Erinnerung gebracht werden. Therapeutische Ansätze, die dies nicht berücksichtigen, haben daher wenig Erfolg.
  • Die von Louisa Williams und dem Autor entwickelte Art des Muskeltestens ist eine geeignete Methode, um „Feedback“ vom Unterbewussten zu erhalten. Damit gehört die Psycho-Kinesiologie in den Bereich der Biofeedback-Psychotherapie.
  • Alle Erkrankungen körperlicher und seelischer Art sind prinzipiell heilbar. Der Schlüssel dafür und die Verantwortung für den Heilvorgang liegen im Unterbewussten des Patienten. Einen Zugang dazu zu finden, gelingt zuverlässig mit den Techniken der Psycho-Kinesiologie.

Der unerlöste seelische Konflikt

 

"Grundregel der Psycho-Kinesiologie: Jede Erkrankung, jeder Unfall, jeder unangenehme Lebensumstand – alle haben eine gemeinsame Botschaft: „Hier ist ein unerlöster seelischer Konflikt, der um Erlösung bittet (oder schreit)!"

 

Ein unerlöster seelischer Konflikt entsteht, wenn uns der vertraute Lebensablauf, oder das, was fest erwartet wird, plötzlich durch ein als schockierend empfundenes Ereignis unterbrochen wird, während unser Körper und das zentrale und periphere Nervensystem in einem Zustand verminderter Resistenz bzw. Stärke sind.

Der häufigste Grund, weshalb ein Trauma zu einem unerlösten seelischen Konflikt wird, besteht darin, dass es Ihnen zum Zeitpunkt des Traumas nicht möglich war, die entstandenen und aufgetretenen Gefühle zu empfinden und/oder auszudrücken. Das ist damit verbunden, dass in der emotionalen Realität von Ihnen zum betreffenden Zeitpunkt Lebensgefahr bestand und das Ausleben des Gefühls diese Gefahr vergrößert hEs ist auch möglich, dass ein an sich recht banales Ereignis Ihr Gehirn in einer Phase überrascht hat, in der es verwundbar war. Die Dominanz der Gehirnhemisphären ändert sich im 1,5 Stunden-Takt von rechts nach links und umgekehrt. Werden wir gerade von der rechten Gehirnhälfte gesteuert, besteht eine Tendenz zur Verwundbarkeit, sodass gewöhnliche Ereignisse einen unerlösten seelischen Konflikt hinterlassen können. Bei diesem Vorgang erreicht Ihr Gehirnwellenmuster eine Frequenz zwischen 0,5 bis 3,9 Hertz (Deltawellen) oder sogar zwischen 4 und 7 Hertz (Thetawellen). Dies gleicht nahezu einem tiefen Trancezustand, welcher beispielsweise in der Hypnosetherapie Ihren Nutzen hat. Bedeutsam für die Auflösung eines Traumas mit Hilfe der Psycho-Kinesiologie ist es, den exakt den gleichen Zustand des Gehirn zu erreichen, damit das Ereignis wiedererlebt und geheilt werden kann.

 

Weitere Informationen erhalten Sie in meiner Praxis. Bitte vereinbaren Sie einen Behandlungstermin.

 

Behandlungsdauer - Anzahl der Therapiesitzungen

Ein besonderes Merkmal der Psycho-Kinesiologie ist ihr hochwirksamer Langzeiteffekt, wodurch bereits nach einer Sitzung hervorragende Behandlungserfolge erzielt werden können. Es gibt kein vorgegebenes therapeutisches Schema zur Häufigkeit und Anzahl der Sitzungen. Bedenken Sie: Innere Veränderungen brauchen ihre eigene Zeit, um sich im Alltag zu verwirklichen. Während bei einem Menschen sich die Beschwerden nach kurzer Zeit merklich aufgelöst haben, braucht ein anderer eine längere Begleitung. Die gesamte Wirkung einer Psycho-Kinesiologie-Sitzung kann sich darüber hinaus noch lange Zeit nach den eigentlichen Sitzungen voll entfalten.

  

Zeitaufwand

Die erste Sitzung dauert in der Regel bis zu 3,5 Stunden und umfasst das anamnestische Erstgespräch sowie Ihre Psycho-Kinesiologie-Sitzung. Die Folgebehandlungen, sofern notwendig, werden mit einem Zeitumfang von 60 – 90 Minuten angesetzt.

 

Hinweis: Die Psycho-Kinesiologie wird, wie viele andere Verfahren auch, von der Schulmedizin nicht anerkannt. Zum allgemeinen medizinischen Standard gehört diese nicht, wie die Meinung vieler Kritiker ist. Ausreichend wissenschaftliche Beweise seien noch nicht erbracht worden und damit die Wirksamkeit nicht hinreichend gesichert und anerkannt.